Der Ton macht die Qualität

Genau so wichtig wie ein gutes Bild ist auch ein guter Ton. Keiner wird sich deine Videos lange angucken, wenn du ein gestochen scharfes Bild hast, dich aber anhörst, als bist du in einer Blechdose. Daher solltest du dir gerade beim Ton sehr viel Mühe geben und versuchen diesen so gut es geht zu optimieren. Denn die Zuschauer nehmen eher ein etwas schlechtere Bild hin, als einen mies klingenden Ton. Wie und womit du deine Tonqualität verbessern kannst, möchte ich dir in diesem Beitrag gerne erklären.

 

Ton mit “Audacity” Nachbearbeiten:

Du kannst mit dem kostenlosen Tonbearbeitungsprogramm Audacity den Ton deines Videos nachträglich bearbeiten. Ermöglicht wird das durch den sogenannten DeNoiser. Mit diesem kann man mit wenigen Handgriffen störendes Rauschen ganz schnell entfernen und so die Tonqualität deutlich erhöhen.

Zum Download auf Chip.de

 

Videobearbeitungsprogramm:magix video deluxe

Auch mit einem Videoprogramm kannst du deinen Ton nachbearbeiten. Siehe dazu auch meinen Artikel über Videobearbeitungsprogramme. Eine gute Tonbearbeitung bietet ua. Adobe Premiere und Sony Movie Studio. Hier hat man den Vorteil, dass man das ganze Video in das Programm laden kann und neben der Tonspur auch das Video selber bearbeiten und schneiden kann.

So muss man nicht erst in einem Programm das Video schneiden und im zweiten Programm den Ton bearbeiten. Mit einem guten Videobearbeitungsprogramm kann man all dies machen und ein gutes Programm ist nicht mal teuer.

Der Vorher-/Nachher Effekt kann sich sehen lassen und störendes Rauschen und Hintergrundgeräusche können problemlos entfernt werden.

 

lavalier mikrofonDas Lavalier-Mikrofon:

Wer die Möglichkeit hat an seiner Vlog Kamera ein externes Mikrofon anzuschließen, für den könnte ein Lavalier-Mikrofon interessant sein. Hier gibt es ein sehr große Auswahl und eine sehr große Preisspanne. Man sollte aber nicht am falschen Ende sparen. Denn wer für ein gutes Lavalier-Mikrofon etwas mehr ausgibt, der wird mit einem deutlich besseren Ton belohnt. Außerdem kann man sich die Nachbearbeitung des Tones sparen.

Ein solches Mikrofon kann man auch in die Kopfhörerbuchse des Handys stecken und so den Ton aufnehmen. Gerade hier merkt man einen sehr deutlichen Unterschied, da die internen Mikrofone von Handys nicht wirklich gut sind.

 

 

Das Richtmikrofon:richtmikrofon

Dieses Mikrofon kann man direkt auf der Kamera befestigen, wenn diese über einen entsprechenden Steckplatz verfüg. Einen solchen Steckplatz haben so ziemlich alle Spiegelreflexkameras. Das Mikrofon kann man dann ganz leicht auf der Kamera befestigen und in der externe Mikrofonbuchse anschließen. Es filtert einwandfrei die Umgebungsgeräusche heraus und nimmt nur den Ton auf, der von vorne in das Mikrofon gesprochen wird. Geräusche, die von der Seite kommen werden unterdrückt und dadurch deutlich leiser.

 

 

tonqualitaetDie Investition in gutes Videobearbeitungsprogramm, mit dem man auch den Ton bearbeiten kann zahlt sich definitiv aus. Wer einen noch besseren Ton haben will und über eine Mikrofon Buchse verfügt, der sollte sich ein externes Mikrofon zulegen. Dadurch wird die Tonqualität deutlich besser und man spart sich die Nachbearbeitung.

Auf jeden Fall sollte man sich bei der Tonqualität Mühe geben und diese so gut es geht optimieren. Je besser der Ton ist, desto lieber schauen und vor allem hören dir deine Fans zu.

Rode Kamera Mikrofon inkl. Rycote Lyre Halterung

rode vidmic go videomic
69,99 €*inkl. MwSt.
*am 9.09.2017 um 19:26 Uhr aktualisiert

Rode Lavalier-Mikrofon für Smartphone/Tablet

rode lavalier mikrofon
59,00 €*inkl. MwSt.
*am 9.09.2017 um 19:21 Uhr aktualisiert

MAGIX Video deluxe [PC]

magix video deluxe
52,49 €*inkl. MwSt.
*am 9.09.2017 um 19:22 Uhr aktualisiert


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare